Kappadokien und Aladağlar (14 Tage)


Diese etablierte Tour in der Zentraltürkei bietet die Möglichkeit die formschönen Täler Kappadokiens, mit all ihren versteckten Kirchen, und die Gipfel des Aladaglar Kalksteingebirges (Crimson Mountains) zu bewundern. Die Tageswanderungen im geschichtsträchtigen Kappadokien geben uns einen Einblick in diese einzigartige Landschaft und die kosmopolitische Kultur; im Anschluss daran folgt eine Wanderung durch die atemberaubende Kulisse der Crimson Berge, auf der wir mit Nomaden und deren Viehherden campen können. Der Höhepunkt dieses Trekks ist die optionale Besteigung des Emler (3625m), welcher über der Sieben-Seen-Landschaft ragt. Nach einem Abstieg entlang der Wasserströme endet diese Urlaubreise mit einem Transfer nach Kayseri.

trekking turkey aladaglar

Termine für 2019

15 Juni – 28 Juni

Reiseplan

    Tag 1: Flug nach Kayseri und Transfer zur Pension in Göreme
    Tag 2-5: Tageswanderungen in Kappadokien
    Tag 6-13: Bergwandern in den Aladaglar-Bergen
    Tag 14: Transfer und Rückflug von Kayseri

Ausstattung

Teilnehmer benötigen: Gute Wanderschuhe, einen kleinen Tagesrucksack (ca. 40 l Fassungsvermögen), warme Kleidung, Sonnenbrille, Sonnenhut, Sonnencreme, Regenkleidung (bevorzugt atemfähige wie z.B. GoreTex) und einen Schlafsack. Zudem empfehlen wir Wanderstöcke.

Unterbringung und Verpflegung

mountaineering

    Unterbringung: 6 Nächte in einer Pension, 8 Nächte Camping; von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie ihr Zelt selbst aufbauen können oder zumindest mithelfen. All unsere Zelte sind hochwertige Kuppelzelte mit 2 Eingängen. Die Zeltplätz in den Bergen haben einfache sanitäre Anlagen.
    Verpflegung: Das Mittagessen in Kappadokien wird jeweils in lokalen Restaurants serviert; das Mittagessen in den Aladaglar-Bergen ist ein Picknick und wird verteilt auf die Gruppe mitgenommen. Das Abendessen in den Bergen besteht aus Suppe oder Salat, Reis- oder Nudelgerichte und Obst.

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad C (optional D: Ersteigen des Emler Berges)
Schwierigkeitsgrad C: Erfordert ein wenig Erfahrung und Ausdauer, um täglich über 8 Stunden hinweg steile Hänge und schmale steinige Pfade zu überqueren.
Schwierigkeitsgrad D: Für erfahrene Bergsteiger, die eine stetige Tour von 8 Stunden und mehr aushalten und einige Kletterpartien mit Seil bewältigen können.

Preis

    1180 € pro Person bei mindestens 6 Personen – maximal 16 Personen.
    Für Gruppen unter 6 Personen wird ein Zuschlag von 100 € erhoben. Im Preis inbegriffen sind alle angegebenen Transfers, Verpflegung, ein kompetenter Reiseleiter/Bergführer. Trinkgelder, Softdrink und alkoholische Getränke, sowie Eintrittsgelder zu Museen und Sehenswürdigkeiten sind nicht im Preis inbegriffen.

Tour Programm

    Tag 1: Ankunft am Flughafen Kayseri und Transfer zur Pension in Göreme. Abendessen und Übernachtung in Göreme.

    Tag 2: Nach einer kurzen Transferfahrt beginnen wir unsere Wanderung, die uns heute durch das Weiße Tal mit seinen spektakulären Feenkaminen bis zur Felsenburg nach Uchisar führt. Nachdem wir die Felsenburg erkundigt haben werden wir ein Mittagessen in Form eines Buffets einnehmen. Am Nachmittag wandern wir durch das Taubental, welches für seine Taubenschläge berühmt ist; dort sehen wir Tunnel und Höhlen auf dem Weg zurück nach Göreme. Dort werden wir im Restaurant zu Abend essen.
    white walley
    Tag 3: Wir wandern von Göreme nach Ortahisar und besichtigen einige versteckte Höhlenkirchen. Nach einem kurzen Transfer von Ortahisar zum Kizil Çukur Tal (Rotes Tal) essen wir ein ausgemachtes Mittagessen in einem kleinen familiären Restaurant in der Nähe der Üzümlü Kirche (Kirche mit Weintrauben). Diese Kirche ist mit Wandbemalungen aus der vorikonoklastischen Zeit verziert. Von hier aus wandern wir nach Çavuşin. Wir werden in einem lokalen Restaurant zu Abend. Dauer der Wanderung 5-6 Stunden.

    Tag 4: Nach kurzem Transfer in das Dorf Çavuşin wandern wir durch die Altstadt mit ihren verlassenen Häusern zur Kirche von Johannes dem Täufer, welche einzigartige Fresken und Malereien hat. Von dort geht es auf das Plateau zwischen Göreme und Zelve, von dem man einen Panoramablick über die wunderschöne Landschaft hat- von dort wandern wir durchs Rote Tal zurück zum selben Restaurant wie am Vortag. Anschließend geht es weiter durchs Tal der Rose, wo wir Taubenschläge und die „Kirche mit Kreuz“ besichtigen. Unsere Wanderung endet in Göreme.

    Tag 5: Wir starten morgens um 8:30Uhr, da wir eine längere Fahrt (100 km) nach Ihlara vor uns haben. Nach einer Teepause wandern wir 3,5 Stunden durch das Ihlara-Tal, wo wir drei Felskirchen besuchen. Nach dem Mittagessen um ca. 13:30Uhr wandern wir weiter am Fluss entlang zum Mönchskloster im Ort Selime mit seinen 300 Stufen. Auf dem Rückweg halten wir an einem Kratersee, in dem wir schwimmen können. 6 Stunden Wanderung – Übernachtung in der Pension

trekking  cappadocia red valley
Tag 6: Heute fahren wir von Göreme aus in Richtung der Aladaglar-Berge. Auf dem Weg besuchen wir die unterirdische Stadt Kaymakli und das christlich-orthodoxe Gümüşler Kloster. Zu Mittag essen wir in einem traditionellen Haus in Çukurbağ. Nach dem Essen werden wir von unserem Transportfahrzeug zum Startpunkt unserer Wanderung in Sarimemedin Yurdu gebracht; dies ist gleichzeitig unser Camp. Abendessen im Camp (2 Stunden Wanderung).

Tag 7: Rundwanderung vom Camp aus, durch Pinienwälder hindurch, bis auf das Alaca Plateau (Graues Plateau) wo wir eventuell auf halbnomadische Familien treffen. Nach dem Picknick wandern wir über einen andern Pfad zurück zum Camp. Höhenunterschied zwischen Auf- und Abstieg 600 Meter, 5-6 Stunden Wanderung.

Tag 8: Unser Tag beginnt um 7:00Uhr. Nach dem Frühstück wandern wir zur Akşampınarı Quelle, wo wir den 180m hohen „Fingerfelsen“ besichtigen können. Danach steigen auf zur Eznevit Sommerweide (2400 m) und zur Sokullupinar Quelle (auf 2000 m.) 6-7 Stunden Wanderung, Camp und Abendessen in Sokullupinar

Tag 9: Aufstehen um 8.00; danach Frühstück und Wanderung zum Arpalik Weideland (2400 m.) Anschließend steigen wir durch das Cimbar Tal ab nach Demirkazik. Nach dem Mittagessen im Dorf wandern wir eine andere wundervolle Route zurück in unser Camp bei Sokullupinar.

Tag 10:Unser Tag beginnt früh mit einem Aufstieg zum höher liegenden Camp. Wir klettern eine ganze Weile durch das Karayalak-Tal in Richtung des Emler Berges. Zum Picknick machen wir Rast an der Celikbuyduran Quelle (3350 m). Wer möchte hat nun die Option an einer nicht-technischen Klettertour auf den Berg Emler (3625m/ ca. 1 Stunde) teilzunehmen. Danach geht es bergab auf das Sieben-Seen-Plateau. Je nach Jahreszeit campen hier einige halbnomadische Familien. (Aufstieg 1400m; Abstieg 400m)

Tag 11:Ist ein optionaler Ruhetag. Alternativ kann jeder der möchte an einer kürzeren
Wanderung um die Seen teilnehmen und dort ein wenig schwimmen und entspannen.

Tag 12: Heute steigen wir vom Plateau ab und wandern durch das südöstliche Hacer-Tal zu
unserem dritten Camp bei Sogukpinar (Kalte Quelle). Wir werden in einem wundervollen
Wald mit riesigen Nadelbäumen pick-nicken. 1200 m Abstieg; 5-6 Fußmarsch

Tag 13: Wir steigen weiter ab in Richtung Divrik Tepe (Divrik Hügel). Am Ulupinar-Fluss werden
wir zu Mittag essen und haben die Möglichkeit zum baden. Am Nachmittag wandern wir
weitere 2 Stunden zurück zu unserem Camp in der Nähe der Wasserfäll. Dauer der Wanderung insgesamt: 5 Stunden.

Tag 14: Transfer zum Flughafen Kayseri

trekking turkey aladaglar

trekking turkey aladaglar

Name / Name / İsim
Email
How can we help you? / Wie können wir Ihnen helfen? / Size nasıl yardımcı olabiliriz?